Naturheilpraxis Susanne Guminski

Ein kleiner Eindruck meiner Arbeit in der Akupunkturklinik VR China:

Akupunktur mit Moxibustion bei Schmerzen der Halswirbelsäule



Über 4000 Jahre reichen die Schriften über Akupunktur zurück – eine der ältesten Methoden der Medizin. Die Chinesen gehen davon aus, dass sich im Körper eine Vitalenergie „ QI“ befindet. Dieses QI fließt auf ganz bestimmten Bahnen - den Meridianen - und es gibt besondere Energiepunkte auf diesen Strömen mit ganz wesentlichen Eigenschaften. Die Kunst ist es, die richtigen Energiepunkte zu bestimmen und eine spezielle Kombination für den Patienten zu ermitteln, die das harmonische Gleichgewicht im Organismus wieder herzustellen vermag. Über diese Akupunkturpunkte soll es gelingen, schwache Energie wieder aufzufüllen und Störungen im Energiefluss zu beseitigen. Damit könnte über die Körperoberfläche eine Regulation der inneren Organe erreicht werden und damit eine Ursachenbehandlung erfolgen. 

Heutzutage werden hauptsächlich Einmalnadeln verwendet - diese werden mithilfe von besonderen Stichtechniken nahezu schmerzlos in die Haut eingesetzt. In vielen Ländern der Welt wird die Akupunktur bereits selbstverständlich in ein schulmedizinisches Konzept mit einbezogen. Wenn wir bis jetzt auch noch nicht die Wirksamkeit dieses Verfahrens ganz wissenschaftlich nachweisen können, so spricht doch der Erfolg für sich.